Druckansicht der Internetadresse:

Logo of the University of Bayreuth Seite drucken
Ablauf und Gebühren

In fünf Semestern zum Ziel.

Ablauf

Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang M.A. Umwelt, Klima und Gesundheit ist auf eine Studiendauer von fünf Semestern angelegt. Die Module sind in klar strukturierte Lerneinheiten eingeteilt. In den ersten drei Semestern des Studiums sind die Module A bis I jeweils in eine Vorbereitungsphase, Präsenzphase und eine Nachbereitungsphase gegliedert:

Im Rahmen der Vorbereitungsphase werden in Form von digitalen Lehreinheiten und Vorbereitungsaufgaben theoretische Grundkenntnisse zu den jeweils relevanten Themen und Konstrukten des Moduls vermittelt bzw. individuell vertieft.

Die Präsenzphasen finden jeweils als einwöchige Blockveranstaltungen (Montag – Freitag) auf dem Campus der Universität Bayreuth und an weiteren nationalen und internationalen kooperierenden Standorten statt. Innerhalb der Präsenzwoche erhalten Studierende einen praxisnahen Einblick in die Arbeit und Aktivitäten verschiedener Expert:innen an den ausrichtenden Standorten. Durch die gezielte Arbeit an sogenannten Cases – transdisziplinäre Problemstellungen, welche Umweltveränderungen, Klimawandel und Gesundheit vereinen – gestalten Studierende aktiv Projekte für transformative Handlungsansätze und Maßnahmen.

Abschließend wird in der Nachbereitungsphase von den Studierenden eine Einzel- oder Gruppenarbeit erstellt, welche bewertet wird.

Das Curriculum wird im vierten Semester durch eine Ringvorlesung sowie die Projektarbeit ergänzt. Daran schließt sich eine 6-monatige Masterarbeit im fünften Semester an.

Im Rahmen der Projektarbeit bearbeiten Studierende von der Planung über die Durchführung bis zur Präsentation des Ergebnisses selbstständig ihr Praxisprojekt. Hierzu wird bereits zu Beginn des Studiums (spätestens im Verlauf des ersten Semesters) eine Projektskizze mit Bezug zu ihrem Arbeitskontext angefertigt. Im weiteren Studienverlauf wird dieses Praxisprojekt von interdisziplinären Expert:innen begleitet und im Modul von den anderen Teilnehmer:innen unterstützt wird.

Gebühren

Die Studiengebühren pro Semester betragen € 5.000. Diese Kosten sind als Fortbildungskosten im Rahmen der Werbungskosten steuerlich absetzbar.

Die Stiftung Mercator vergibt Stipendien für jeweils ein Semester, hier können Sie sich bewerben!


Links

Zum Curriculum

Zur Zielgruppe

Zum Stipendium


Verantwortlich für die Redaktion: Stefan Zeh, Telefon: 7374

Facebook Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt