Druckansicht der Internetadresse:

Logo Campus Akademie Seite drucken

Weiterqualifizierung für geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker: Im Herbst 2020 startet das Bildungsprojekt „PROFI in MINT“




Junge Frau mit Kopftuch steht in einem Büro mit einer Europaflagge in der Hand

In vielerlei Hinsicht handelt es sich bei Weiterbildung um ein Privileg. Dieses Privileg soll auch solchen Menschen zugutekommen, die in Deutschland Zuflucht gefunden haben und die sich hier eine Chance auf ein neues Leben erhoffen. Aus diesem Grund setzt sich die Campus-Akademie für Weiterbildung gemeinsam mit dem International Office der Universität Bayreuth sowie der Stabsabteilung KarriereService und Unternehmenskontakte für die Unterstützung und Förderung geflüchteter Akademikerinnen und Akademiker ein. Im Herbst 2020 startet nun das vom DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) geförderte Bildungsprojekt „PROFI in MINT“ mit dem Zertifikatslehrgang „Technik und Management“ als Pilotprojekt.

Wer in Deutschland einer hochqualifizierten Tätigkeit nachgehen möchte, bedarf eines akademischen Abschlusses – eine Voraussetzung, die viele nach Deutschland Geflüchtete bereits erfüllen und die darüber hinaus oftmals über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Nichtsdestotrotz haben es geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker schwer, sich auf dem deutschen Arbeitsmarkt in ihrer bisherigen Branche zu etablieren. Insbesondere im MINT-Bereich zeichnet sich in Deutschland jedoch seit einigen Jahren ein Fachkräftemangel ab, welchem durch die Beschäftigung qualifizierter Geflüchteter entgegengewirkt werden könnte. Auf diese Situation reagiert nun das vom DAAD geförderte Bildungsprojekt „PROFI in MINT“, welches geflüchtete Akademikerinnen und Akademiker aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik adressiert. Um beruflich ansprechende Perspektiven zu eröffnen und auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten, wurde im Rahmen des Projekts die fachbezogene Qualifizierungsmaßnahme „Technik und Management“ in Form eines Zertifikatslehrgangs ins Leben gerufen. In dieser werden ingenieurwissenschaftliche Grundlagen wiederholt und neue Kenntnisse im wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagenbereich vermittelt. Ergänzend werden Fachsprachkurse im Wirtschafts- und MINT-Bereich verpflichtend angeboten, um die bisherigen Deutschkenntnisse der Geflüchteten zu verbessern. Darüber hinaus bietet der KarriereService verschiedenste Veranstaltungen rund um die Themen „Bewerbung und Berufseinstieg“ an.

Neben der Campus-Akademie für Weiterbildung der Universität Bayreuth erweitern die Servicestelle Flucht und Migration sowie die Stabsabteilung KarriereService und Unternehmenskontakte der Universität Bayreuth mit ihrer Expertise das umfassende Programm. Durch die Vermittlung bedarfsgerechter sprachlicher, fachlicher und überfachlich-methodischer Kompetenzen, individuell zugeschnittener Beratungs- und Betreuungsangebote sowie fach- und berufsbezogener Coachingformate sollen die Arbeitsmarktchancen hochqualifizierter Geflüchteter gesteigert und das damit verbundene Potenzial für den deutschen Arbeitsmarkt gezielt genutzt werden. Zusätzlich wird ein „Alumni-Job-Mentoring-Programm“ installiert, in welchem den teilnehmenden Geflüchteten jeweils ein Mentor bzw. eine Mentorin an die Seite gestellt wird, um die Geflüchteten beim Berufseinstieg kompetent zu begleiten und zu unterstützen. Schwerpunkt und Intensität des Austauschs legen die jeweiligen Partner in diesem Rahmen selbst fest.

Die Qualifizierungsmaßnahme spricht insbesondere Geflüchtete an, die über einen akademischen Hochschulabschluss im Ingenieurwesen, in einer Naturwissenschaft oder in einem vergleichbaren Studium aus dem MINT-Bereich verfügen. Deutschkenntnisse auf Niveau B2 sind Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Programm. Der Lehrgang startet erstmalig zum Wintersemester 2020/21 und soll zum Sommersemester 2021 in einem zweiten Durchlauf fortgeführt werden.

Bei Fragen zum Lehrgang oder Interesse an einer Teilnahme, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartnerin Frau Annika Rüger.

Zur Website: PROFI in MINT



Kontaktdaten der Ansprechpartnerin
Annika Rüger
Tel.: 0921 / 55-7323
E-Mail: profi@uni-bayreuth.de


Redaktion
Anna-Theresa Lienhardt
Tel.: 0921/ 55-7302
E-Mail: anna-theresa.lienhardt@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt