Druckansicht der Internetadresse:

Logo Campus Akademie Seite drucken

Präsenz, hybrid oder digital: Campus-Akademie diversifiziert ihr Weiterbildungsangebot




Mann in einem grauen Pullover sitzt in seinem Büro vor einem Computer mit Headset auf dem Kopf und einer Tasse in den Händen


Angesichts der weiter anhaltenden Corona-Pandemie und des aktuellen Lockdowns hat sich die Campus-Akademie der Universität Bayreuth zum Ziel gesetzt, ihre Weiterbildungsangebote weiter zu diversifizieren. Die berufsbegleitenden Studiengänge wurden bislang teils in Präsenz, teils online abgehalten, während die Campus-Akademie einige ihrer Kurse und Seminare bereits vollständig in das Webinarformat transformiert hat. Manche Angebote sollen jedoch weiterhin als Präsenzveranstaltungen bestehen bleiben. Die Campus-Akademie plant damit, dass im Frühjahr und Sommer 2021 wieder Kurse in Kleingruppen am Campus abgehalten werden können.

Weiterbildung wird digitaler

Sich online weiterzubilden, ist ein Trend, der sich 2020 durch die Corona-Pandemie verstetigt hat und der in diesem Jahr weiter an Bedeutung gewinnen wird. Wer sich online weiterbildet, dem wird versprochen, sich zeitlich flexibel und individuell Wissen anzueignen. Vielfach werden daraufhin zwar Kurse gebucht, doch für einen Abschluss fehlt es so manchem Teilnehmenden oft an dem nötigen Durchhaltevermögen. Die Campus-Akademie kombiniert in ihrem Angebot die beiden Ansätze des flexiblen Online-Trainings mit der Betreuungsleistung und dem Service einer Präsenzveranstaltung und ermöglicht ihren Teilnehmenden somit die bestmögliche Weiterbildungserfahrung. Die Dozierenden stehen als Ansprechpersonen für Nachfragen zur Verfügung, während Prüfungen, Fristen sowie feste Termine dazu führen, dass die Teilnehmenden ihr zuvor gesetztes Ziel eines Abschlusses, Zertifikats oder einer Teilnahmebescheinigung erfolgreich erreichen können. Die Weiterbildung an der Universität Bayreuth wird demnach digitaler und ergänzt diesen Ansatz um das Beste aus beiden Welten.

Webinare und hybride Weiterbildungsangebote runden das Angebot ab

Um in diesen herausfordernden Zeiten umfassende digitale Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, bietet die Campus-Akademie inzwischen reine Webinare wie die beiden Kurse „Agile Zusammenarbeit 4.0“ oder „Digital Future Factory“ an. Diese Kurse werden aufgrund einer Förderung durch den Europäischen Sozialfonds für in Bayern ansässige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) kostenfrei angeboten. Die Webinare sind als Live-Events geplant und werden durch einen umfassenden Materialpool im e-Learning der Universität Bayreuth ergänzt.

Auch die Studiengänge der Campus-Akademie, zu denen neben dem etablierten MBA Health Care Management und dem MBA Sportmanagement inzwischen auch der LL.M. Sportrecht, der MBA Marketing und Sales Management sowie der neu eingeführte MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation zählen, sollen je nach aktueller Lage der Pandemie vollständig digital oder in hybrider Form durchgeführt werden. Daraus ergibt sich ein neuartiges Studienkonzept, nach welchem individuelles Lehren und Lernen mehr und mehr ermöglicht werden soll. Persönliche Betreuung sowie die Möglichkeit, sich mit anderen Studierenden auszutauschen und ins Gespräch zu kommen, sollen weiterhin gewährleistet bleiben. Dadurch wird dem allgemeinen Netzwerkgedanken der Campus-Akademie Rechnung getragen.

Viele Kurse bleiben dem Präsenzunterricht treu

Nach wie vor möchte die Campus-Akademie ihren Kursbesucher*innen auch Präsenzveranstaltungen ermöglichen, insbesondere solche, für welche die Anwesenheit vor Ort unverzichtbar ist. Dazu zählen Kurse und Seminare wie Verhandlungstraining, Inklusive Kultureinrichtungen – das Museum, Sustainability Management oder das Forum Waldkontroversen. Auch die Juristische Fortbildungsreihe soll als Präsenzformat bestehen bleiben. Die Kursreihe wurde für 2021 um die Bereiche „Arbeitsrecht“, „Baurecht“ und „Gewerblichen Rechtsschutz“ ergänzt und zeigt nun eine völlig neue Bandbreite einschlägiger Rechtsgebiete auf. Auch der eine ganz spezielle Nische bedienende Zertifikatskurs Flächensparende Gemeindeentwicklung soll wie geplant in Präsenz stattfinden. Der Kurs spricht insbesondere Bürgermeister*innen, Landrät*innen, Mitarbeiter*innen der Regionalplanung sowie alle weiteren Personen an, denen eine effiziente Bodennutzung in der Region ein Anliegen ist. Der Kurs wird vom Amt für Ländliche Entwicklung gefördert, wodurch Teilnehmenden, die an laufenden Dorferneuerungsverfahren mitwirken, bis zu 75 % der Teilnahmegebühr erlassen werden kann.

Für die in Präsenz geplanten Kurse rechnet die Campus-Akademie damit, dass im späten Frühjahr und Sommer 2021 der Bayreuther Campus für Kleingruppen wieder zugänglich sein wird.


Redaktion

Anna-Theresa Lienhardt
Tel.: 0921 / 55-7302
anna-theresa.lienhardt@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt