Druckansicht der Internetadresse:

Logo Campus Akademie Seite drucken

Campus im Digital-Modus: Berufsbegleitende Studiengänge starten online, Lehrgänge und Seminare befinden sich in der Warteschleife




Seit Mitte April finden die berufsbegleitenden Studiengänge der Campus-Akademie in digitaler Form statt – und stoßen seitens der Teilnehmenden bereits auf positive Resonanz. Kürzere Programme wie mehrtägige Zertifikatslehrgänge und Seminare, die üblicherweise als Präsenzveranstaltungen angeboten werden, warten noch auf eine offizielle Freigabe.

Normalerweise treffen sich die Teilnehmenden berufsbegleitender Studiengänge wie dem MBA Sportmanagement regelmäßig am Campus, um hier gemeinsam den Lehrveranstaltungen beizuwohnen. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen heißt der neue Hörsaal jetzt Zoom – und wurde für das erste Online-Wochenende bereits erfolgreich eingesetzt. Die Veranstalter des MBA Sportmanagement und des MBA Marketing & Sales Management haben jede einzelne Lehrveranstaltung individuell an die neuen Umstände angepasst: Anstelle von Präsenzveranstaltungen gibt es seither Online-Präsenzen via Videokommunikationssoftware, digitale Zusammenarbeit an virtuellen White Boards und Video-Podcasts. Zusätzlich wurden neue Lehrvideos in der Reihe „SMAB Clips“ produziert und die Artikelserie „SMAB Relevant Management Insights“ ins Leben gerufen, die komplexe Sachverhalte im Marketing und Management „brief and straight to the point“ erklärt.

Damit die Dozierenden sich auf ihre Inhalte konzentrieren können, nimmt an den Online-Veranstaltungen jeweils zusätzlich ein Moderator teil, welcher für die reibungslose technische Abwicklung und die Gruppendynamik zuständig ist. „Das klappt bei einigen Aufgaben sogar besser als in den Präsenzveranstaltungen. So können für kurze Zeitfenster Expertinnen und Experten aus dem Business zugeschaltet oder auch für wenige Minuten spontane Arbeitsgruppen gebildet werden. Zudem können sich Dozierende oder Moderatoren sehr einfach bei den Gruppen einklinken“, so Dr. Guido Schafmeister, Gründer und Geschäftsführer der SMAB Group, die als Veranstalter der berufsbegleitenden Studiengänge MBA Sportmanagement, MBA Marketing & Sales Management sowie LL.M. Sportrecht fungiert. Auch die Studierenden sind von dem Konzept positiv überrascht: So berichtet die Sportmanagement-Studentin Diana Andreadi: „Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut funktionieren kann. Auch meine Kommilitoninnen und Kommilitonen waren im Vorfeld sehr skeptisch. Und deshalb waren wir am Ende wirklich überrascht, wie gut alles funktionierte.“ Sebastian Helbig vom MBA Marketing & Sales Management meint: „Grundsätzlich finde ich gut, wie schnell auf die Krise reagiert wurde und die Umsetzung auf die digitale Schiene vorangetrieben wurde. Ich kannte die Plattform Zoom nicht und war überrascht, wie einfach, unkompliziert und einwandfrei alles funktioniert hat. Einen besonderen Mehrwert stellten die Breakout-Sessions dar, bei denen wir Gruppenarbeiten durchführten.“ Gute Studierendenbetreuung wird in diesen Zeiten besonders großgeschrieben und so besteht neben den Online-Präsenzen zudem das Angebot regelmäßiger Jour Fixe-Termine mit den Studiengangsmoderatoren. So können individuelle Belange der Studierenden zeitnah und effektiv diskutiert werden.

Gut im Digitalen eingespielt hat sich auch das Team des MBA Health Care Management. Am Wochenende des 24. bis 26. April 2020 fand die reguläre Veranstaltung via Zoom statt. Dozierende hatten ihre Konzepte zuvor entsprechend angepasst, die technische Umsetzung klappte fehlerfrei. Auch die Teilnehmenden reagierten positiv auf die vielen Möglichkeiten der Online-Präsenz-Lehre. Mittels kleinerer Breakout-Rooms konnte so auch die gewohnte Gruppenarbeit durchgeführt werden, welche zusätzlichen Raum für Diskussionen ließ. „Auch der Leistungsnachweis wurde erstmals online mittels Open-Book-Klausur durchgeführt und dies hat wunderbar geklappt“, so Markus Döring, Studiengangskoordinator des MBA Health Care Management.

Trotz sehr guter Ergebnisse in der Umsetzung digitaler Lerneinheiten ist die Campus-Akademie bestrebt, bald wieder Präsenzlehre am Campus möglich zu machen. Mit dem Seminar „Video im Social Media Marketing“ ist geplant, kleinere Weiterbildungen ab dem 26. Juni am Campus wieder starten zu lassen. Dies kann jedoch erst erfolgen, sobald neue Lockerungen die Präsenzlehre wieder möglich machen, was nun von weiteren Beschlüssen seitens des Bayerischen Staatsministeriums sowie der Hochschulleitung der Universität Bayreuth abhängt. Derzeit befindet sich die Campus-Akademie in der Diskussion über die Ausgestaltung digitaler Weiterbildungsprogramme, um die Studiengänge durch kürzere Onlinekurse zu ergänzen.


Redaktion
Anna-Theresa Lienhardt
Tel.: 0921/ 55-7302
E-Mail

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt