Druckansicht der Internetadresse:

Logo Campus Akademie Seite drucken
Wald_Banner

Forum Waldkontroversen

Freitag, 19. Oktober - Fakten, Hintergründe und PodiumsdiskussionEinklappen

ab 13:30 Registrierung und Begrüßungskaffee

14:00 - 17:00 Fakten und HintergründeFachvorträge zum Wald im Klimawandel
Wie wird sich das Klima in Deutschland wandeln - und wie sicher sind diese Prognosen?
Prof. Dr. Christoph Thomas, Mikrometerologie, Universität Bayreuth

Wie wirkt sich der Klimawandel auf das Ökosystem im Wald aus - und wie kann der Waldbau darauf reagieren?
Prof. Dr. Christian Ammer (angefragt), Waldbau und Waldökologie der gemäßigten Zonen, Universität Göttingen

Welche neuen Schädlinge und Baumkrankheiten bringt der Klimawandel mit sich?
Dr. Ralf Petercord, Bayrisches Landesamt für Wald- und Forstwirtschaft (LWF), Freising

Was empfiehlt der Naturschutz für die Waldbewirtschaftung im sich wandelnden Klima?
N.N., Greenpeace Deutschland / Bayern

17:30 - 18:00 Pause

18:00 - 19:00 PodiumsdiskussionIst der Wald für eine ungewisse Zukunft gut aufgestellt?
Einstieg: Stellungnahme zur Situation der holzverarbeitenden Betriebe angesichts des Klimawandels
Moderation: PD Georg Aas, Dr. Andreas von Heßberg, Dr. Birgit Thies
Diskussion: Prof. Dr. Christian Ammer, Dr. Ralf Petercord, Steffen Rutert, N.N.

ab ca. 19:15 Ausklang / Umtrunk

Der Tagungsbeitrag beträgt 20 Euro (ermäßigt für Studenten 15 €) und beinhaltet die Teilnahme an den Fachvorträgen und der Podiumsdiskussion inklusive der Verpflegung in den Pausen

Samstag, 20. Oktober 2018 - Einblicke vor OrtEinklappen

08:00 - 17:00 Exkursion zur Zukunft der Wälder

Die ganztägige Exkursion führt uns zunächst nach Mittelfranken, wo die Wälder schon heute stark unter der häufigeren Frühjahrs- und Sommertrockenheit leiden: Welche Maßnahmen trifft man hier, um die Wälder gut aufzustellen für die Zukunft? Ein weiteres Thema sind vom Klimawandel begünstigte Schädlinge und Baumkrankheiten.

Anhand der „Versuchsanbauten mit wärme- und trockenheitstoleranten Baumarten vor dem Hintergrund des Klimawandels (KLIP 18)“ unter Federführung der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft bei Schmellenhof (Oberfranken) wird erläutert und diskutiert, wie weit die Ansätze zur Etablierung von neuen, dem kommenden Klima angepassteren Baumarten für unsere Wälder gediehen sind.

Leitung:

Teilnehmeranzahl: max. 45 Personen

Treffpunkt: Campus der Universität Bayreuth

Hinweise: Bustransfer, Mittagsimbiss und Getränke werden Gestellt. Wetterfeste Kleidung notwendig.

Kosten: 30 € regulär / 20 € ermäßigt (für Studenten)

Eine der heftigsten Kontroverse, wenn es um den Wald geht, ist der Schutz und Erhalt der Biodiversität.

Reichlich konträre Meinungen gibt es, wenn es darum geht, ob die Bewirtschaftung des Waldes die Vielfalt der dort lebenden Pflanzen, Tiere oder Pilze fördert oder beeinträchtigt, und in welchem Umfang „nutzungsfreie“ Wälder nötig sind, um seltene und vom Aussterben bedrohte Arten zu schützen.

Thema der Waldkontroversen 2019 am 25. und 26. Oktober 2019 sind deshalb der Arten- und Naturschutz im Wald und die Konflikte, die hier zwischen der Forstwirtschaft auf der einen Seite und den unterschiedlichen Interessensgruppen des Arten- und Naturschutzes andererseits bestehen.

Nach dem bewährten Format von 2018 werden Vertreterinnen und Vertreter der Forstwirtschaft, des Naturschutzes und der Wissenschaft referieren und mit dem Publikum diskutieren.

Weitere Informationen sowie Berichte zu den Veranstaltungen der vergangenen Jahre finden Sie auf der Homepage des Bayceer.

Verantwortlich für die Redaktion: Stefan Zeh

Facebook Twitter Youtube-Kanal Blog Kontakt